Pressemitteilungen |


ADVANT Beiten vertritt Germania-Insolvenzverwalter von hww erfolgreich vor Berliner Landgericht

Frankfurt am Main, 16. Februar 2022 – ADVANT Beiten hat Rüdiger Wienberg/hww als Insolvenzverwalter der Germania Gesellschaften in einem Eilverfahren vor dem Landgericht Berlin erfolgreich gegen Vorwürfe des Germania-Gesellschafters und Geschäftsführers der Germania Fluggesellschaft mbH, Herrn Karsten Balke, vertreten. Dieser hatte Wienberg vorgeworfen, die Buchhaltung manipuliert, Unternehmensdaten gelöscht und Informationsrechte beschnitten zu haben. Der Antrag von Karsten Balke, gegen den Insolvenzverwalter eine Einstweilige Verfügung zu erwirken, ist vom Landgericht Berlin in vollem Umfang zurückgewiesen worden.

Rüdiger Wienberg hatte als Verfügungsbeklagter argumentiert, dass es sein gesetzlicher Auftrag sei, eine lückenhafte Buchhaltung auf den aktuellen Stand zu bringen. Das Landgericht Berlin geht in seiner Entscheidung davon aus, dass die von Balke behaupteten kriminellen Buchhaltungsmanipulationen "durch nichts belegt" sind. Die vom Insolvenzverwalter veranlassten Nachbuchungen seien nicht zu beanstanden. Wienberg sei vielmehr verpflichtet gewesen, die von Karsten Balke als Geschäftsführer unterlassenen Buchungen vorzunehmen.
Nach seiner Bestellung zum Insolvenzverwalter hatte Wienberg eine Vielzahl von Rechnungen vorgefunden, die noch nicht von der Germania-Unternehmensbuchhaltung erfasst waren. Diesen Buchungsrückstand hatte er beseitigt, um belastbare Bilanzen zu erzeugen und den tatsächlichen Verschuldungsgrad des Unternehmens zu ermitteln. Das Landgericht Berlin geht in seiner Entscheidung von "konkreten Mängeln" der von Karsten Balke verantworteten Buchführung aus.

Das Gericht folgte ebenfalls nicht dem Vorwurf, der Insolvenzverwalter habe Verknüpfungen oder Geschäftsunterlagen "absichtsvoll" gelöscht, vernichtet oder verändert. Die Richter betonten, es müsse dem Insolvenzverwalter nach einer Abwägung grundsätzlich möglich sein, die Geschäftsunterlagen neu zu strukturieren oder auch (z. B. zur Kostenersparnis) zu vernichten. Des Weiteren bestätigte das Gericht, dass Rüdiger Wienberg seine Verpflichtung zur Einsichtnahme mit dem von ihm bereitgestellten Datenfernzugriff erfüllt habe.

Hintergrund ist, dass sich aus den Unternehmensdaten Anhaltspunkte für Haftungsansprüche gegen Karsten Balke ergeben, die Wienberg als Insolvenzverwalter zugunsten der Gläubiger geltend machen muss.

Berater Rüdiger Wienberg/hww
ADVANT BEITEN: Frank R. Primozic (Federführung), Haide Spanier, Lutz Bachmann
(Insolvenzrecht, Frankfurt), Susanne Klein (Datenschutzrecht, Frankfurt).

Berater Karsten Balke, Germania:
Schalast: Dr. Jan Ludwig und Tom Brägelmann

Berater der Nebenintervenienten: 
Pluta: Tillmann de Vries und
Heinichen Laudien: Cord Henrich Heinichen

Pressekontakt
Frauke Reuther
Manager Kommunikation
ADVANT Beiten
+49 (69) 75 60 95 - 570
frauke.reuther@advant-beiten.com

Frank R. Primozic
Rechtsanwalt
ADVANT Beiten
+49 (69) 75 60 95 - 424
frank.primozic@advant-beiten.com


DOWNLOADS

ADVANT Beiten vertritt Germania-Insolvenzverwalter von hww erfolgreich vor Berliner Landgericht.pdf

pdf

DOWNLOAD

Expert:innen

Frank R._Primozic_Experte_BEITEN_BURKHARDT

Frank R. Primozic

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Steuerrecht

Partner

Haide_Spanier_Experte_BEITEN_BURKHARDT

Haide Spanier

Rechtsanwältin

Partnerin

Lutz_Bachmann_Experte_BEITEN_BURKHARDT

Lutz Bachmann

Rechtsanwalt, Europajurist (Univ. Würzburg)

Susanne_Klein_Experte_BEITEN_BURKHARDT

Susanne Klein

Rechtsanwältin, LL.M., Fachanwältin für Informationstechnologierecht

Partnerin


Neueste Meldungen